Social Media News: Videos für Google Maps

360 263 effektor

Social Media News: Videos für Google Maps

Google erweitert die Möglichkeiten der Local Guides: Androidnutzer können nun auch Videos zu Orten bei Google Maps hinzufügen.

Bilder ziehen die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich. Das ist unbestritten. Noch mehr Eindrücke fängt nur ein Video ein – und das sehen die Googlemitarbeiter genauso. Nun können künftig neben Fotos und Fotostories auch Videos von Orten und Lokalitäten bei Google Maps eingestellt werden.

Videos auf Google Maps hochladen: Nur für Android-Geräte

Um potenziellen Kunden einen positiven Eindruck von der Lokalität zu vermitteln, ist es von Vorteil, wenn ein reales Foto oder Video existiert. Damit man sich schon vor dem Besuch des Restaurants oder des Geschäfts machen kann, sorgen die sogenannten Local Guides dafür, dass regelmäßig aktuelle Dateien zu interessanten Orten hochgeladen werden. Local Guide kann jeder werden, der sich zur Teilnahme bei Google registriert.
Wie können Videos bei Maps hinzugefügt werden?

Das Hinzufügen eines Videos bei Google Maps ist wirklich einfach. Zunächst wird ein bestimmter Ort in die Google-Suche eingegeben. Wird dieser angeklickt, kann anschließend über den Button „Add a Photo“ ein passendes Video ausgewählt werden. Hier gibt es zwei Optionen: Ein Video kann entweder direkt vor Ort aufgenommen werden. Oder es wird bestehendes Video aus einem Ordner des Handys ausgewählt. Ein Video kann spontan vor Ort erstellt werden, wenn das Kamerasymbol ausgewählt wird. Hierfür muss der Auslöser bis zu zehn Sekunden lang gedrückt werden. Entscheidet man sich für eine Aufnahme, die bereits auf dem Handy existiert, kann diese entweder durch den Button „Your Contributions“ hinzugefügt werden oder direkt via „Google Photos“ geöffnet werden.
Einen Haken gibt es aber: Jedes Video darf nicht länger als 30 Sekunden sein.

Inhalte der Videos

Wichtig für Nutzer, die zukünftig die Funktion von Google anwenden möchten: Videos können zwar in den lokalen Ergebnissen im Web-Browser abgespielt werden – können allerdings ausschließlich über androidbetriebene Smartphones hochgeladen werden.
Neben den technischen Details, ist es natürlich auch wichtig, Käufer und Kunden mit nützlichen Informationen zu versorgen.

5 Tipps für Videos bei Google Maps

  • Außenseite der Lokalität
  • Innenraum der Lokalität
  • Detailaufnahmen
  • Speisen & Getränke
  • Erlebnisse/Erinnerungen

Fazit: Videos in Google Maps sind definitiv eine Bereicherung. Wer noch nicht die richtigen Ideen für ein hilfreiches Video hat, kann sich von Anna Dickson’s Beitrag „How to post great videos on Google Maps“ lassen. Hier richtet sich die Content- und Community-Expertin an erfahrene sowie unerfahrene Local Guides – und gibt viele verschiedene Anregungen, wie die neue Google-Erweiterung sinnig genutzt werden kann. Viele weitere Hinweise gibt es bei Googles Local Guides Connect oder im Google Help Center. Ein klares Manko der Erweiterung ist sicherlich die Beschränkung auf androidbetriebene Geräte. Doch Google arbeitet bereits an diversen Updates und wir freuen uns auf viele weitere Upgrades.