5 Social-Media-Trends in 2018

960 640 effektor

Was sind die Social-Media-Trends 2018 und was können sich Marken und Unternehmen von ihnen versprechen? Die 5 Trends und was Fokus im zukünftigen Social-Media-Marketing sein wird sind Schwerpunkt in diesem Beitrag.

1. Chatbots als Ansprechpartner

Über die Jahre hinweg hat das Internet nicht nur den technologischen Wandel beschleunigt, sondern auch die Erwartungen an die Reaktionsgeschwindigkeit von Marken enorm erhöht. Der Druck der Unternehmen, so schnell wie möglich die Fragen von Kunden zu beantworten ist rasant angestiegen. Aus diesem Grund holen sich immer mehr Unternehmen die Unterstützung von Chatbots, die diesen Anforderungen stand halten können. Laut dem Sozialen Netzwerk Facebook gibt es bereits mehr als 100.000 dieser Chatbots im Facebook-Messenger.

Eine perfekt auf die Marke geschnittene personalisierte Marketing-Strategie zu entwickeln ist schwer, wenn die Marke Tausende von Followern hat. Hier sind Chatbots eine gute Lösung, um eine persönliche Interaktion mit dem Kunden zu schaffen. Dies macht es möglich eine Beziehung zwischen der Zielgruppe und der Marke aufzubauen, da die Chatbots an die Tonalität der Marke angepasst werden können und so an den Kunden angepasste Inhalte kommuniziert werden können. Diesen Nutzen können sich viele Unternehmen 2018 zum Vorteil machen und sollten sich deshalb über Chatbots informieren.

2. Mehr Engagement durch Stories

Mittlerweile sind Snapchat und die Stories auf Instagram und Facebook beliebter als übliche Content-Posts. Das besondere bei temporärem Content ist, dass der Inhalt nach dem Posten nach 24 Stunden verschwindet. Diese Funktion wird bereits von über 250 Millionen Personen auf der Welt benutzt.

Besonders für die Generation Z, die damit aufgewachsen ist eine Flut von digitalen Informationen zu verarbeiten und für sich zu nutzen, ist dieser temporäre Content beliebt. Aus diesem Grund wird 2018 der Fokus auf dieser Zielgruppe liegen, um ihnen solchen Real-Time-Content näher zu bringen.

Die Vorteile von Stories:

  1. Durch die Position über dem Feed fällt man als Marke ins Auge.

  2. Stories wirken authentischer im Gegensatz zu gesponserten Posts.

  3. Dadurch, dass die Stories nur für 24 Stunden sichtbar sind, baut sich der Druck auf etwas zu verpassen und führt so zu mehr Engagement.

Dementsprechend sollten solche kurzlebigen „im Augeblick“-Inhalte in Form von Stories in die Social-Media-Strategie bestimmter Marketing-Kanäle eingebaut werden, die auch eine Planung und Evaluation erfordern. So ist es Marken und Unternehme möglich mit authentischem temporären Inhalten kurzfristig das Engagement der Kunden zu steigern.

3. Live Video Streaming

Für das Brandbuilding rücken auch interaktive Videos wie das Live Video Streaming für Marken und Unternehmen 2018 in den Fokus. Live Video Streaming wird auf Instagram und Facebook immer beliebter, da hier eine Nähe in Real-Timezu dem Kunden aufgebaut werden kann.

Die Vorteile von Live Video Streaming:

  1. Diese Art von Kommunikation mit dem Kunden wirkt authentisch und ehrlich.

  1. Der Einstieg von Social Media in das Live-Streaming-Gebiet gibt besonders Startups und kleine Unternehmen die Change, ihre Nachrichten schnell und kostengünstig zu verbreiten.

  2. Es macht es für Marken möglich überzeugende, emotional ansprechende Inhalte zu liefern und eine starke Markenverbindung herzustellen.

Die Leute, die das Live Video nicht sehen oder daran beteiligt sein wollen können einfach weg klicken, die die jedoch dazu bereit sind geben ihre volle Aufmerksamkeit her. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Live Video Streaming für Marken und Unternehmen ein großer Vorteil, denn es macht es möglich ein volles verbindlicheres Engagement der Zielgruppe zu erhalten.

4. Augumented Reality im Social-Media-Marketing

Apple hat mit Argumented Reality und Facebook mit Spaces einen Trend in Sachen Augumented Reality gesetzt. Mit Hilfe von Augumented Reality auf Mobilgeräten sind Marketer in der Lage ihre Zielgruppe auf eine interaktive Art und Weise anzusprechen. Auch dieser Trend ist für das Social-Media-Marketing 2018 auf der Liste ganz oben.

Augumented Reality bringt deutliche Vorteile von Virtual Reality für das Marketing in den Vordergrund, da hier auf ein überteuertes Equipment verzichtet werden kann und sich jeder eine Augumented Reality App herunterladen kann. Mit der Bitmoji-Software hat Snapchat den Nutzern möglich gemacht virtuelle Avatar von sich selbst zu kreieren und mit anderen zu interagieren. Dies trug dazu bei die Akzeptanz der Technologie in der Gesellschaft zu erhöhen. Darüberhinaus konnte man bei Pokémon Go deutlich sehen, dass AR nicht nur für Selfies gedacht ist.

5. Micro-Influencer-Marketing

2018 wird das Influencer Marketing stets im Fokus bleiben, da immer mehr Benutzer durch die sogenannten Influencer überzeugt bestimmte Produkte zu kaufen. Der kleine Unterschied wird jedoch sein, dass Micro-Influencer in den Mittelpunkt treten werden, da die großen Social-Media-Stars immer höhere Gagen verlangen und unauthentisch wirken.

Micro-Influencer haben zwar eine kleinere Reichweite als die Mega-Influencer, dafür aber eine viel engere Beziehung zu ihren Followern. Diese Authentizität liegt im Fokus vieler Marketer, weshalb diese es bevorzugen mit 20-30 Micro-Influencern zu arbeiten anstatt mit 2 Mega-Influencern. So können Marken im Social-Media-Bereich Aufmerksamkeit erzeugen, die für ihr Geschäft relevant sind.

Diese 5 Trends im Social-Media-Marketing werden uns 2018 erwarten und in den Fokus treten. Was glauben Sie welche weiteren Trends noch so vor der Tür stehen werden?